Home | Aktuelles | Amateurfunk | Chaoswelle | DARC-OV | Afu-Lexikon | Service | Gästebuch | Impressum | Anmelden



1. Bergfieldday 2008

Beschreibung Ursprünglich war ein Tag im kleinen Kreise geplant, um mal auf nen Berg zu fahren, wo nicht so viel HF rumfliegt und um mal ein bischen mit VHF/UHF in die Ferne zu schweifen. Da wir im Rhein Main Gebiet jedoch ein paar Leute sind, meinte DL7KEX, wir könnten das ja offiziell als Bergfieldday ausschreiben. Hier dann jetzt alles was ich bisher an Infos habe.
Ort Schmitten-Treisberg / Pferdskopf
QRG
Termin Samstag, 23.02.2008
Koordinator

DO7TNY

Wer kommt

Rufzeichen Bemerkung
DD1GV
DE-SANDI
-
DD3QG -
DK7MS -
DO1CAT -
DO7TNY Ich hab Schlafplätze zur Verfügung
DL6JV -
DO2FOX Schlafplatz requested
DO8NX Schlafplatz requested
DL7KEX leider wohl erst gegen mittag
DL3CE -
DO2FMD Notfunkhänger
DB1SQU ~
DO3XOR Olly weiß schon:)
DO6JG -
DO1EDS Irgendwann nach dem Aufstehen
DC4LW -
DK7SL -

Unsicher

  • DO7ELK Notdienst fällt evtl aus

Wer nicht

  • DG7ABL
  • DO5SNO
  • DO9TH
  • HB9TQM (ist wieder auf "der" Insel)

Mitfahrgelegenheiten

Campingplatzübernachter
Vorbereitung

EchoLink-Konferenz 17.02.2008

Um die letzten Details für unseren Fieldday am 23.02 zu besprechen, gibt es eine Echolink-Runde auf dem Conference Germany Server #71982.

Am Sonntag den 17.02.2008 um 20:00 Uhr (19:00 UTC).


Standort

  • Schmitten-Treisberg / Pferdskopf
  • Standort: 501734.25N / 82617.66O (Parkplatz)
  • gute Sicht nach Norden und Nord-Osten
  • Strom nur aus KFZ oder Aggregat
  • Höhe ca. 610m

Habe Heute die endgültige Genehmigung des Grundstücksbesitzers zur Nutzung des Geländes bekommen. Möchte jemand eine detaillierte Wegbeschreibung oder reicht die Info hier fürs Navi? Ich werde schauen das ich am Abend vorher noch ein paar Schilder aufhänge, damit man den Platz findet. "Follow the Chaosknoten..."

Anfahrts-QRG: DB0HRF - 438,750 MHz

Wer bringt was mit:

  • DO7TNY
    • Mast ca. 4m hoch
    • X-200
    • 70cm Yagi (kurz)
    • 70cm Yagi (lang, noch im Bau)
    • evtl. noch nen größeren Mast
    • TH-F7E ;)
    • Damit es warm wird ein Zelt und ggfls. auch ne Heizung wenn gewünscht.
    • Stromerzeuger 1x2kVA, 1x (230V - 19 A, 400V - 8 A)
  • DK7MS
    • IC-7000
    • GFK Mast
    • 2m Lang-Yagi
    • div. Kabel
    • OV-Fahne!
  • DL6JV
    • Alinco 24E
    • Kenwood TH-F7E
    • Doubandantenne TSB-3304 (könnte mir wer ein Kabel dafür zur Verfügung stellen? Die Antenne hat N, das Funkgerät PL)
      • DO7TNY: Ich hab einen Adapter N Stecker auf PL Buchse und PL Kabel.
  • DD1GV
    • FT-857
    • Spieth-GFK++ = 14m plus KFZ-Standfuß
    • Multiband-Trippleg (umsteckbar 6m-40m)
    • Vogelschwinge 70cm
  • DO2FOX
    • Notfunkanhänger Notfunk-Deutschland
    • Werden sich dann halt präsentieren. Ich denk das wir da ne "kleine" Funkübungen machen können. Macht sich vielleicht gut vor Presse/anderen HiOrgs wenn die aufschlagen.
  • DD3QG
    • IC-746 (mal 2m damit testen) evtl bis dahin mit neuen Filtern
    • 2m SWR-Meter von Macke, 2m/70cm (5Watt) von dd3qg
    • DK0CRT falls Clubcall gewünscht
  • DL3CE
    • [Standard C5400 (2m Allmoder mit Bandscope)]
    • (unsicher) Kenwood TM-451E
    • Kabel ~5m Aircell 7, 2 N-Stecker.
    • Diamond X-30N (hab ich eh dabei weil ich aus Wehrheim funke, falls man noch eine 2/70 GP mehr braucht)
    • Netzteil 13.8V / 16A
  • DL7KEX
    • IC 706 wenn gewuenscht
    • Netzteil dafuer bzw oder fuer andere Geraete
    • Alles was ich hab was gebraucht wird wenn mans mir vorher sagt ;)
  • DO1EDS
    • IC-706MKIIG
    • 10A + 17A in Bleigel
    • 6m Alumast (hand)drehbar + 6 E. 2m Yagi in leichtbauweise
    • 12,5m GFK-Mast + 15m/40m Groundplane + Tuner 200W
    • Als Reserve G5RV, 2m/70cm J, HB9CV 2m/70cm
    • Auf Wunsch Alinco DM-330MVE(30A), viel RG59(75 Ohm, geht aber)


Was sollte dabei sein, steht da oben aber noch nicht:

  • DL3CE: Hat jemand vielleicht einen Diplexer 2m/70cm? Meine beiden Geräte haben N-Buchsen, Antennenbuchse müsste man sehen was von den Antennenbesitzern an Kabel kommt :)

Sonstiges:

  • Wie lösen wir die Stromversorgung? Wird es direkt 12V geben oder werden Netzgeräte gebraucht?
    • DO7TNY: Ich könnte 2kVA/230V (evtl. mehr) mitbringen. Dafür bräuchtet ihr dann Netzteile.
  • Essen / Trinken wie lösen wir das? Vorschläge?
    • Wie wäre es mit Grillen? Was Warmes im Bauch und Händewärmen inklusive ;) [DE-SANDI, 20.01.08]
  • Clubcall?
    • Wollen wir mit Clubstation arbeiten und wenn ja mit welcher/welchen?
      • DD3QG hats dk0crt dabei
    • Ggf mit Callowner absprechen!!

Erwartungen:

  • Froehliche gemeinsame OV-Veranstaltungen mit Funken aber auch Gemeinschaftsfoo
  • Ein paar schoene QSOs im Log am Abend

Ziele: (siehe auch Regeln)

  • Antennen testen
  • UKW mal mehr im OV etablieren
  • Spass haben
Ziele und Erwartungen
Regeln Hier die Regeln :) Natürlich nur um euch zu Ärgern.

Nein Spass beiseite .. da wir nun doch eine etwas grössere Gruppe werden sollten wir gewisse Regeln haben um Auseinandersetzungen und falsche Erwartungshaltungen zu vermeiden, denn das würde Frust verursachen.

Ziel/Zweck des Bergfieldday:
Der Bergfieldday war ursprünglich als Antennentesttag fuer meine neue selbstgebaute Yagi gedacht. Das Ganze haben wir jetzt auf einen Bergfieldday erweitert. Primärer Zweck soll aber weiterhin das Testen und Probieren auf den UKW-Bändern, sowohl TRX, Antenne als auch Betriebsarten sein. Ein weiteres Ziel ist natuerlich eine schöne gemeinsame OV-Veranstaltung zu haben. Sich mal wieder zu sehen und gemeinsam zu Experimentieren.

Add-On's:
"wenn wir eh da uffm Berg rumgammln tun dann könne ma doch auch gleich .." Genau.. dann können wir auch Grillen, rumhängen, Spass ham .. und noch auf anderen Spielplaetzen spielen.

  • Notfunk: Der Notfunkanhänger wird vor Ort sein, das ist eine gute Gelegenheit unser Hobby zu präsentieren. Allerdings sehe ich für den Betrieb eher die "Experimentierteile" vor als den fertig zusammengeschraubten Anhänger, der weniger Variationsmöglichkeiten bietet.
  • KW-Betrieb: Platz genug haben wir, also auch eine gute Chance hier ein wenig Betrieb zu machen, allerdings gibt es schon viele Veranstaltungen im OV bei denen der Schwerpunkt auf KW liegt, insofern möchte den Schwerpunkt ganz klar auf UKW setzen.

Geräte, Antennen, Drähte:
Jedem ist natürlich freigestellt was und wieviel er mitbringen möchte. Aber denkt dran, übermässig Material ist nicht zwangsweise gewinnbringend. Deshalb sollte das sinnvoll durchdacht sein, ehe jemand mit ach und Krach noch was ins Auto stopft und dann feststellen muss "das war sinnlos".

Ergebnisse der EL-Konferenz vom 17.02.2008:

  • Aufgrund des frühen Beginns und späten Endes bitte alle an adäquate Kleidung denken. Auch an Handschuhe, denn wenn Metall lange draussen steht könnte es kalt werden bis zum Abbau.
  • Jeder sollte bitte die Anzahl an Mehrfachsteckdosen mitbringen die er mindestens selber brauch.
  • Essen wird Samstag früh in einer Sammelbestellung gekauft. Es wird gegrillt.
  • Getränke muss bitte jeder selber mitbringen. DD3QG sponsort Kaffee, DO7TNY bringt 2 Kästen Wasser mit.
  • Geschirr/Besteck/Tassen/Becher bitte jeder selber mitbringen. Kein Einmalgeschirr
Bericht Also die Lokalpresse hat schonmal 2 Ankündigungen vorab gebracht:
- http://tinyurl.com/2hs4v9 und http://tinyurl.com/37c99j

Nicht zuletzt durch die Zeitungsberichte, Ankündigungen auf diversen Mailinglisten und der Werbung über HF hatten wir am Samstag denn auch einige Besucher. Von Leuten, die vorbeiliefen und einfach mal gucken wollten, Leute, die drauf hingewiesen wurden und einfach mal gucken wollten und ganz anderen Leuten. Ab ca. 9 Uhr trudelten die ersten ein, um das Zelt aufzubauen, die Aggregate anzuwerfen und das Zelt mit Geräten und Kabeln zu füllen. Auch die Ausrüstung des (in Bezug auf das Camp2008) komplett umgebauten Notfunkanhängers sorgte dabei für den ersten Guten-Morgen-Kaffee, bis wir unsere Sachen aufgebaut hatten. Gute Dienste nach dem Aufbau diverser Antennen leistete der Heizlüfter zum Auftauen der Füße. Die einen funkten, die anderen bastelten, die anderen erklärten Besuchern und Presse das Geschehen. Für das leibliche Wohl wurde nach einer Sammelbestellung mit hauptsächlich totem Tier der organisierte Grill angeworfen und alle versorgt. Interessant war auch zu beobachten, wie die Spannungsversorgung je nach Wasserkocherstatus schwankte, aber alles lief und es konnte durchaus gefunkt werden, auch wenn trotz Ankündigung durch ein paar OMs keine Tropo-Bedingungen herrschten. Es fehlte an nichts und man dankt dem Organisator für ein gelungenes Event mit wirklich gelungener Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Wir sind gespannt auf die Zeitungsberichte.

Zeitungsberichte: http://wiki.tnys-welt.de/ua250208 und http://tinyurl.com/3c7a52

Bilder http://photo.astrastudio.de/v/Fieldday_Chaoswelle_2008/