Home | Aktuelles | Amateurfunk | Chaoswelle | DARC-OV | Afu-Lexikon | Service | Gästebuch | Impressum | Anmelden



ICMP3
Beschreibung Die Freiheit nehm ich mir. Unter diesem Motto veranstaltete der Bits'n'Bugs e. V. 2006 zum dritten Mal die ICMP.

Sommer, Sonne und Chaoten,da bot sich ein Fieldday einfach an.

Es gab 2 Eintrittspreise :
  1. Alle 6 Tage 60 Euro
  2. Fr - So 40 Euro

Ort

am alten Sportplatz in Münchsteinach im Steigerwald; JN59HP

QRG
Termin 03.08.06 - 08.08.06
Koordinator kommissarisch: DK7MS
Wer kommt
Unsicher

Wer nicht

Mitfahrgelegenheiten
Campingplatzübernachter
Vorbereitung

Ziele und Erwartungen
Regeln freundlich(!) und gelassen bleiben

Bericht

Als erstes größeres Event nach der Jahreshauptversammlung 2006 wurde die ICMP mit den neu erstellten Vorlagen geplant. Dieses funktionierte bis auf einige kleinere Reibereien problemlos und ist für weitere Planungen empfehlenswert.

Das Wetter präsentierte sich während der gesammten Veranstaltung in bestem D23 Gewand.

Mittwoch 02.08.06
Allgemeine Anreise der meisten Teilnehmer und Aufbau des SG50 durch das BRK Neustadt/Aisch. Danach wurden die Bierzeltgarnituren im SG50 aufgebaut. Insgesammt wurden 8 Tische benötigt, hiervon wurden 3 Stück für die Küche , 2 Stück für die Funktechnik, 2 Stück für den allgemeinen Aufenthalt und 1 Tisch für das CERT verwendet.

Donnerstag 03.08.06
Am Donnerstag wurden die Amateurfunkantennen aufgebaut. Die X50 von DO3XOR wurde durch 2 Kletterer (Blackwing und Shutdown) auf einem der Flutlichtmasten montiert und konnte so eine Reichweite von ca 160km bei ca. 50W erreichen. Weiterhin wurden eine Triple Leg für 40m ein Dipol für 80m und eine inverted-V für 20m installiert. Nochmals vielen Dank an die professionellen Kletterer.

Freitag 04.08.06
Nachdem HB9TQM am Donnerstag in den späten Abendstunden das Fielddaygelände erreicht hat, wurde heute das erste mal gemeinsam gekocht. Zu Essen gab es Aelplear Mackeronen. Im Gegensatz zu früheren Veranstaltungen war diesmal soviel Essen vorhanden das jeder problemlos einen Nachschlag erhalten konnte. Aufgrund des guten Geschmacks blieb fast nichts von dem Essen über.

Samstag 05.08.06
In den Abendstunden verbrannte sich ein Mitglied des D23 bei der Benutzung der Petromax an der Hand und musste sich im Krankenhaus ambulant behandeln lassen. Der Transport ins Krankenhaus wurde hierbei vom CERT durchgeführt.Um weitere Unfälle mit der Petromax zu vermeiden sollte hierzu auf den nächsten Veranstaltungen eine erneute allgemeine Einweisung erfolgen.

Sonntag 06.08.06
Leider mussten einige Mitglieder bereits am Sonntag wieder abreisen.

Montag 07.08.06
Das Wetter präsentierte sich am Montag in für uns unüblich gutem Gewand, so dass einige Mitglieder das örtliche Freibad aufsuchten. Ausser den Teilnehmern der ICMP waren maximal 5 andere Schwimmgäste anwesend so das dass Freibad problemlos als übernommen angesehen werden kann. Leider zeigte sich das für Nerds übliche Problem im Umgang mit Sonne, Sie vertragen die Sonne einfach nicht, so das ein OM sich im CERT wegen eines Sonnenstichs behandeln lassen musste.

Dienstag 08.08.06
Dienstag war der letzte Tag der ICMP und wurde vor allem durch die allgemeine Abreise geprägt. Als das BRK Neustadt/Aisch ankam um das SG50 abzubauen war dieses natürlich noch nicht komplett geräumt so das alles noch im Zelt befindliche Material mit vereinten Kräften aus dem Zelt geräumt werden musste, dies klappte im Gegensatz zu früheren Veranstaltungen reibungslos.

Fazit:
Ein absolut gelungene Veranstaltung mit durchwachsenem Wetter, bei der das Zusammenleben auch bei Gemeinschaftsarbeiten wie z.B. dem Spülen problemlos funktionierte und auch der Funkbetrieb nicht zu kurz kam (>21.000km longpath auf 40m)

Bilder

icmp3-Video

Gerätewagen des BRK© Sascha Ludwig http://www.eventphone.de
Gerätewagen des BRK
© Sascha Ludwig http://www.eventphone.de
Blick auf die Zelte© Sascha Ludwig http://www.eventphone.de
Blick auf die Zelte
© Sascha Ludwig http://www.eventphone.de
Montage der X50 auf einem Flutlichtmast© Sascha Ludwig http://www.eventphone.de
Montage der X50 auf einem Flutlichtmast
© Sascha Ludwig http://www.eventphone.de