Home | Aktuelles | Amateurfunk | Chaoswelle | DARC-OV | Afu-Lexikon | Service | Gästebuch | Impressum | Anmelden

Silvesterfeier 2007 mit Neujahrsfrühstück

Beschreibung

gemütliche Silvesterfeier bei Sandra und Vajk

KW - Station vorhanden
viel Platz für weitere Antennen

QRG: im Nahbereich am besten über DB0WY (Wiehengebirge) 145,650 MHz ... sonst über DM0ZBE-L Node: 110886 144,975 MHz ... die beiden gehen hier mit Vollanschlag ... ansonsten lausch ich noch auf den Köterberg: 439,425 MHz

Ort

49152 Bad Essen * Heithöfener Straße 12 * JO42FI

Übernachtungsmöglichkeiten

  • Gaestebett, Sofas, Matratzen sind vorhanden (fuer 10 Personen)
  • Luftmatratzen braucht ihr nicht mitbringen, aber bitte Bettzeug
  • und für die ganzen Harten gibt's auch genug Zeltstellflaeche
Termin 31.12.2007 - 02.01.2008
wer ab dem 29.12. schon anreisen moechte, ist herzlich willkommen
Koordinator Sandra und Vajk
Wer kommt
  • DB5OY 31. Nachmittags, mitm Schatz (nur Bushaltestelle noetig)
  • DD3QG 31. Mittags/früher Nachmittag
  • DL7KEX so wie DD3QG ;)
  • DO3XOR - s. DD3QG (ich hätt gern ein bequemes Bett für den Rücken)
  • DO1CAT 31. mittags bis 01. gegen Mittag (ich haette gern das Gaestebett :))
  • DK7MS 31. mittags bis 01. gegen Mittag
  • DO7TNY siehe Meister Mackensen und kätzle. :)

Unsicher
Wer nicht
  • DB1SQU hat andere Pläne.
  • DO1CHN Vadda wird 60, da darf ich nich fehlen...
  • DO4SY mit Pferd unterwegs
  • DO2FOX too far faaar away
  • DO8NX too far faaar away
  • DO1GVT zu weit weg fuer 2 Tage
  • DM5OY Snowboarden ganz woanders...
  • DO5SNO bin selten zu Hause, muss genutzt werden
  • DO6LBR und Daniel zu weit weg; anderweitig orientiert
  • DO8CY
Vorbereitung


Regeln
  • geraucht wird nur draußen
  • Keine Knaller in den Huehnerstall
Bericht

Herzlichen Dank an alle, die da waren für die schoene gemuetliche Party und alles Gute fuers neue Jahr. Ganz besonderen Dank an R0SA und dax fuer das super-leckere Essen ;) Sandra & Vajk

Unsere ersten Gäste - DH5DAX und DO6RSA - trafen bereits einen Tag vor Silvester hier bei uns in der Heithöfener Pampa ein. Beide kamen dann auch noch in den Genuss einer Klangmassage von Sandra.
Am nächsten Tag hieß es dann früh aufstehen und einkaufen. DD1GV ließ sich seine Nachtruhe mal wieder nicht nehmen, so dass wir zu Dritt aufbrachen gen Einkaufsgetümmel. Dax musste dann das Hauptmenü auch noch kurzfristig umdisponieren, weil wir hier auf dem Land im Winter mit frischen Kräutern nicht so reichhaltig ausgestattet sind. Aber dann hatten wir doch irgendwann alles zusammen für den kulinarischen Leckerbissen am Abend.
Gegen 14 Uhr trudelten dann auch DG7ABL und DO1WUE hier ein, kurz darauf auch DO3XOR mit DD3QG und DL7KEX. DK7MS und DO1CAT kamen mit dem frischgebackenen D23-Mitglied DO7TNY im Schlepptau. DB5OY mit Schatz hatten sich auch pünktlich angekündigt, ließen aber dann trotzdem bis zum 3. Gang auf sich warten.
Ich hatte dann erst mal alle Hände und Beine voll zu tun, unsere beiden Köche Dax und R0SA mit Zutaten und Utensilien zu versorgen. Nach kurzer Zeit roch es dann schon sehr verführerisch aus Mutterns Küche.
Der Rest der Truppe vergnügte sich derweil mit Kartenspielen, Quatschen, Not-Bookauspacken oder Rauchen. Auch wollten noch zwei Wuselhunde beschäftigt werden. DO1WUE hielt schon mal ein Nickerchen, um für später fit zu sein. Ach ja, ein bisschen gefunkt wurde auch, aber da hab ich ja (noch) keine Ahnung von ;)

Das Menü sah dann folgendermaßen aus:
1. Gang: Variationen von frischem Salat auf einem Bett aus Gran Padano mit Kräuter-Balsamico-Vinaigrette
2. Gang: mediterrane Tomatencremesuppe mit Creme Fraiche und Basilikum
3. Gang: Filet Liegoise au Jus de Vin mit Herzoginnenkartoffeln
4. Gang: Sandras Desserträume al Quaida (Kalorienterroristenbomben)

Leider kam mal wieder keiner auf die Idee, davon schöne Fotos zu machen. Es musste ja auch wieder sooo schnell gehen. Sehenswert wäre der Teller von DK7MS zum 3. Gang gewesen, da er nun schon die ersten beiden Gänge verschmähte, war sein Filet Liegoise recht überdimensioniert ausgefallen ..., aber wie gesagt hat da keiner dran gedacht.

Danach ging`s dann gemütlich weiter und schwupps war`s auch schon wieder so weit, die Sektkorken knallen zu lassen. Der dichte Nebel machte dann leider die Sicht auf ein schönes Feuerwerk in der fernen Nachbarschaft zunichte, sodass alT dann doch noch sein »Tisch«feuerwerk aus seinem Bus zerren musste.
Da gab es dann auch viele Ahs und Ohs zu hören. Trotz Windstille war es recht kalt und wir machten es uns in der warmen Stube wieder gemütlich.
Bis 4 Uhr war dann auch die Schlafplatzfrage für alle geklärt und die Sonne konnte am ersten Tag des neuen Jahres ohne uns aufgehen.
Zum Neujahrsfrühstück fanden sich dann alle so nach und nach zwischen 9 und 13 Uhr wieder ein.
Dann folgte auch schon wieder Aufbruchstimmung. Der Nebel hatte sich immer noch nicht gelichtet und es zwar ganz schön kalt, aber immerhin windstill. Und der letzte, der kam, war dann auch der letzte, der ging.

Ich hoffe, es hat allen Teilnehmenden Spaß gemacht und vielleicht kann man das ja mal wiederholen. Es war jedenfalls schön, den liebenswürdig chaotisch bunten Haufen hier zu haben ;)
Sandra, 04.01.2008

Bilder