Home | Aktuelles | Amateurfunk | Chaoswelle | DARC-OV | Afu-Lexikon | Service | Gästebuch | Impressum | Anmelden



Evilchen's Party
Beschreibung Evilchen's 18. Birthday
Ort

Gaststätte "Alte Mühle" Deltstraße 37 66687 Wadern - Noswendel (nördliches Saarland) Bilder: [[1]]

Anfahrts - Relais: db0tfk : 438.925

          oder direkt:     145.375 (OV-2m)

QRG
Termin 24. bis 26. August 2007
Koordinator

Wer kommt

Schafft es evtl. jemand, der aus dem Norden (via A1) kommt, auf dem Hinweg zu Evi QSL-Karten bei unserem QSL-Hasen abzuholen? Das macht einen Umweg von ca. 15 Minuten aus (kurz die A57 Richtung Köln Innenstadt)? Bitte melden bis allerspätestens 3 Tage vor der Fahrt--DO9TH übernimmt den Transport

Unsicher

Wer nicht

Mitfahrgelegenheiten
Campingplatzübernachter
Vorbereitung

Planungsstand:

  • Freitag
  • Bierzelte, Zapfanlage, evtl. Musik: * DO6LBR (Vormittags)
  • Zelte, Sonstiges: Freitag, nach Ankunft
  • Verpflegung:
  • selbstgemachte Pizza; Snacks
  • Programm:
  • reinfeiern von Eva's Geburtstag
  • Samstag
  • Frühstück/ Mittagessen
  • gemütliches Beisammensein, Gemeinschaftsspiele usw.
  • feiern
  • Verpflegung:
  • Grill - bzw. Schwenkgut; diverse Salate; Snacks
  • Sonntag
  • Frühstück/ Mittagessen
  • Abbau
  • Abreise

Sonstiges

  • Vorhanden:
  • 1 großer Zeltplatz
  • 3 Bierzelte
  • Bänke, Tische, Stühle
  • Zapfanlage für Bier
  • 1 Pizzaofen
  • 1 Schwenkplatz
  • 1 Gasgrill
  • 1 Bouleplatz
  • WC
  • Heuhotel für die nächtlichen Baumfäller :-)
  • Autoparkplätze vor Ort

Mitbringsel:

  • Zelt, Schlafsack, usw.
  • Statt Geschenken: Verpflegung (Schwenker; Würstchen); Zutaten für Cocktails
  • Gemeinschaftsspiele
  • Verlängerungskabel (damit Strom in den Zelten sein kann)
  • vorallem: gute Laune!

Amateurfunk:

  • Es kann gerne gefunkt werden. Ich habe eine X30 und ein Ft7800e vor Ort (für
  • 70cm und 2m Betrieb).
  • Wer möchte, kann gerne seine Geräte bzw. Antennen mitbringen.

Ziele:

  • Spaß haben
  • Eva's Schüchternheit vertreiben ;-)
  • Eine tolle Party feiern

Weiteres (u.a. offene Fragen)

  • Wer kommt wann an?
  • Wer frühstückt gerne was?
  • Wer isst welches Schwenkgut?
  • Wer ist was nicht?
  • Evtl. Allergien von Bedeutung?
  • Wer trinkt was? (alkoholisch sowie unalkoholisch)
  • Bäcker: im Ort
  • Geschäfte: 1 Ort weiter (falls was fehlt!)
  • Bahnhof(Hbf Lebach): ca. 20km entfernt
  • Wer nicht zelten möchte, kann bei Sanifox (nach Rücksprache mit ihm!) übernachten.

Information über Noswendel

  • Ein Kleinod für Erholungssuchende und ein Geheimtip für einen Wandertag ist das Naherholungs- und Freizeitzentrum im Waderner Stadtteil Noswendel. Mittelpunkt der Anlagen ist der 6,6 Hektar große See. Eine gemütliche Fahrt mit einem Tretboot oder ein Besuch der Kneipp – Anlage entspannt und erholt. Angler können hier ihrem Hobby nachgehen. Die Feste am See haben eine eigene Atmosphäre und ziehen alljährlich viele Besucher an. Die Saison am Noswendeler See beginnt jährlich Anfang Mai und endet Anfang Oktober. An Sonn- und Feiertagen übernehmen die Noswendeler Vereine die Bewirtung am See. Das Naturschutzgebiet „Noswendeler Bruch“, in dem sich die Freizeitanlage befindet, ist übrigens mit einer Fläche von ca. 100 Hektar das größte Feuchtbiotop des Saarlandes.

Ziele und Erwartungen
Regeln

gibt's keine :-P

Bericht

Mein 18. Geburtstag

Freitag: Um halb 12 war ich auf dem Zeltgelände und fing mit kleineren Vorbereitungen an. Gegen halb 1 nahm ich ersten Kontakt mit Docsteel über das db0tfk - Relais auf. Meine Funkgeräte samt X-30 hatte ich notdürftig (mit Hilfe eines Drahtes und einem Seil) im Biergarten aufgebaut. Es war ungefähr halb 2, als Docsteel bei mir eintraf. Natürlich gönnte ich ihm eine kurze Verschnaufpause. Dann gings mit dem "Zeltplatzherrichten" weiter. Wir bauten das Dach des Bierzeltes auf und verschwanden danach im kühlen Keller, indem wir via Internet rausbekommen konnten, wann meine übrigen Gäste eintreffen. Nach und nach trudelte der ein oder andere ein. Zwischendurch bauten wir unsere Zelte auf, stellten das Bierzelt auf, schleppten Tische, Bänke, Stühle und Getränke bei. Dann gabs Pizza :) . Abends saßen wir gemütlich zusammen und unterhielten uns über "Gott und die Welt" *g*. (VT sangen wir natürlich auch noch ein Ständchen). Und dann war es soweit. Erst kam ein Geburtstagsglückwunsch per SmS und dann trillerte mir die Gruppe schon ein Liedchen. Jeden einmal doll gedrück bekam ich mein Geschenk überreicht... Bereits nach dem "Geschenkpapieröffnen" war ich schon verblüfft. Es war eine schwarze Lederhandtasche in Form eines Frauenkörpers. Eigentlich dachte ich, dass die Tasche nur mit Papier gefüllt sei, um die Form zu erhalten. Doch als ich den Reißverschluss öffnete, kam mir das ein oder andere zusätzliche Surprise entgegen (mehr könnt ihr den Fotos von VT bald entnehmen *fg*). Dann war da noch eine Bank, auf der ich mich mit 3 Lagen Tape wiederfand... (Fesselspielchen am 18.). Später vernichteten wir noch etwas trinkbares, unter anderem Sekt und verschwanden zu früher Morgenstunde in unseren Zelten. (Keksi meinte etwas von "Eva, du musst bei deinem Mann pennen, damit wenigstens ein paar Gerüchte verbreitet werden können. Und ehe man(n) sich versah, hatte Snow mein Zeugs in sein Zelt geräumt).

Samstag: Nach wenig Schlaf, durch den ein oder anderen Geräuschpegel (ne Gans im Stimmbruch, nen Curryanbellenden Hund) und durch wahnsinnige Hitze (durch Sonne) im Zelt verließ ich meinen Mann, ging 3 Zelte weiter, schnappte mir mein Zeugs und ging mich "stylen". Danach gabs Frühstück und immer mehr "Hitzegeplagte" krochen aus ihren Zelten. Bis Nachmittags hockten wir in der Sonne (der ein oder andere half beim Antennenaufbau) quasselten und pieksten wild durch die Gegend. Dann gabs eine Stärkung für zwischendurch... Pizzabrötchen, mit Baumchili aus eigenem Anbau (mein Hals brennt immer noch), Quarkfrikadellen und Wiener stillten den kleinen Hunger zwischendurch. Nach dieser Mahlzeit gingen Xori, Cat, Snow, VT, Martin, Marius, Curry, Goldi und ich zum Noswendler Stausee und verknügten uns bei einer 1/2 - stündigen Tretbootfahrt. Snow hockte mit Goldi am "Ufer" und beobachtete unser Wassergespritze aus Sicherheitsabstand. Zurück auf dem Zeltplatz erwarteten mich schon ein Teil meiner für Samstag Abend geladenen Gäste. Zur späteren Stunde schwenkten wir. Irgendwann fiel ich in meine Gartenliege und dachte mir, dass meine Gäste auch zu mir kommen würden und ich mir keinen Wolf laufen brauche. Dann war da noch der ein oder andere Zwischenfall, allerdings nicht erwähnenswert. Nach dem Schwenken war Craegga voll in ihrem Element... Mit von docsteel und mir Freitags Abends noch schnell zusätzlich eingekauftem Alkohol ect. wurde der ein oder andere Cocktail gemixt. Später (gegen frühen Morgen) verlaß uns Docsteel. Der Rest hockte um ein Schwedenfeuer rum, bastelte mit Knicklichtern die tollsten Figuren, aß Pop(p)corn und so weiter und so fort. Plötzlich bekamen viele eine musikalische Muse und in einem von uns erstelltem Schlagerremix kam das ein oder andere Lied zustande.[Sanifox's Kommentar zu unserem herrlichen Gesang: Wenn aus dem Stall komische Geräusche kommen, sind's die Schweine, weil sie wegen eurem Gesang mit dem Kopf gegen die Wand laufen]*hihi*. Irgendwann schlich ich meinem Mann nach ins Zelt, manch anderer saß noch etwas um das Schwedenfeuer rum.

Sonntag: Wieder durch plötzlich auftretende Sonne und diverse Geräusche kroch ich aus dem Zelt. Zu faul zum umziehen und stylen räumte ich etwas auf und ging die Kaffeemaschine holen. Später gab es Frühstück und dann begannen wir mit dem Abbau. Als wir bis auf ein paar Kleinigkeiten fertig mit dem Abbau waren, musste ich mich schon von den Ersten verabschieden. Dies fiel mir nicht leicht und curry versuchte mich etwas aufzumuntern. Dann kam irgendwann (nach gemeinsamen aufräumen) das große Aufbrechen...

Natürlich war ich traurig, weil das Wochenende so schnell vorüber ging. Wir hatten allerdings sehr viel Spaß und auf das nächste Treffen freue ich mich schon tierisch. Die Party endete also mit einem lachenden und einem weinenden Auge.


Ich möchte mich nochmal für alle Glückwünsche und die Geschenke (werde sicher Verwendung dafür finden) bedanken. Besonders für Eure Hilfsbereitschaft.

Ich werde diesen 18. Geburtstag mit Sicherheit in Erinnerung behalten und mich immer wieder gerne daran erinnern.

Es war die tollste Bday Party, die ich bis jetzt hatte.

DANKESCHÖN an ALLE!!

Und hoffentlich bis nächstes Jahr (selbe Zeit, selber Ort :-) ).


Euer Evilchen

Bilder

Saarland

Saarland Saarland