Home | Aktuelles | Amateurfunk | Chaoswelle | DARC-OV | Afu-Lexikon | Service | Gästebuch | Impressum | Anmelden
[ Einleitung ] [ Geschichte ] [ Heute ] [ Funkamateur werden ]

POCSAG: Kommerziell ein Flop - im Amateurfunk der Hit!

Sicher erinnert sich noch der ein oder andere an die Funkrufnetze, die vor einigen Jahren aufkamen. Bevor sich die Mobiltelefone mit ihren SMS durchsetzten, rannten insbesondere viele Kinder und Jugendliche mit handlichen kleinen Empfängern rum, auf die Nachrichten über Telefon oder Computer verschickt werden konnten. Auf Grund der Preise und der weiten Verbreitung von Mobiltelefonen ist dieser Markt heute aber praktisch tot (was in anderen Ländern allerdings nicht unbedingt stimmt), und die Geräte liegen oft brach, und können für wenig Geld gebraucht erworben werden. Selbst Sendetechnik ist verramscht worden.

Klar, daß die Funkamateure dort zuschlagen mußten. Mit einer kleinen Modifikation kann fast jeder Funkrufempfänger für den Amateurfunk tauglich gemacht werden. Bessere Modelle wie der Skyper erlauben sogar den Empfang von Amateurfunk-Nachrichten wie DX-Wetter, OV-News und ähnlichem. Derzeit wird daran gearbeitet, ein möglichst flächendeckendes Netz zu schaffen.

Infos und Umbauanleitungen gibts im Internet: